Gesellschaftspolitische Jugendbildung

Gesellschaftspolitische Jugendbildung (GPJ) wendet sich an solche jungen Menschen, die zum Ausgleich sozialer Benachteiligungen oder zur Überwindung individueller Beeinträchtigungen in erhöhtem Maße auf Unterstützung angewiesen sind. Sie leistet damit unverzichtbare Beiträge zur Sicherung der Zukunftschancen junger Menschen und einer solidarischen und gerechten Gesellschaft. ... weiterlesen

Professionalität und fachliche Kompetenz:

Als erfahrene Mitarbeiter der gesellschaftspolitischen Jugendbildung verfügen wir über einen reichen Fundus an Methoden und Arbeitsformen.

Wir wählen und erarbeiten die situativ angemessenen Angebotsformen ... weiterlesen

Wir bieten an

  • Kooperation und Vernetzung
    Fachkräften in der Jugendarbeit, Lehrerinnen und Lehrern und interessierten Kolleginnen und Kollegen anderer Bildungsträger und Jugendinitiativen bieten wir

... weiterlesen

Unsere Schwerpunkte und Inhalte

Die Schwerpunkte der Jugendbildungsreferenten des Fachbereichs GPJ in der EJSA decken ein breits Spektrum lebensweltorientierter Jugendbildungsarbeit ab. Die jeweiligen Themen und Schwerpunkte gesellschaftspolitischer Bildungsarbeit werden aufgrund aktueller gesellschaftlicher Entwicklungen, sowie den Lebenslagen und den Interessen der Zielgruppen entsprechend aufgegriffen. ... weiterlesen

Was liegt uns am Herzen?

  • Unser christliches Menschenbild verbinden wir mit den Werten der Freiheit, Solidarität, Gerechtigkeit und Verantwortung für Gottes Schöpfung.

... weiterlesen

Wie verstehen wir uns selbst?

Die Gesellschaftspolitische Jugendbildung versteht sich als kirchliche Lebensäußerung der Evang.-Luth. Kirche in Bayern. Eine Kirche, die Kinder tauft und Jugendliche konfirmiert hat sich in besonderer Weise verpflichtet, Anwältin für die Lebenschancen aller Kinder und Jugendlichen in der Gesellschaft zu sein. ... weiterlesen

← Älter Neuer →