ejsa-Newsletter, Ausgabe März 2017

Falls der Newsletter nicht korrekt angezeigt wird oder die Sicherheitsrichtlinien ihrer Institution das Anklicken von Links nicht erlauben, finden Sie diesen Newsletter auch auf unserer Internetseite www.ejsa-bayern.de/newsletter

Liebe Leserin, lieber Leser,
mit diesem Newsletter erhalten Sie Informationen und Neuigkeiten der Evangelischen Jugendsozialarbeit Bayern e.V.

Die ejsa Bayern tritt mit ihren Angeboten der Schulbezogenen Jugendsozialarbeit, bei der Vorbereitung auf Ausbildung und Beruf, den Übergängen zwischen Schule und Beruf, der gesellschaftspolitischen Jugendbildung und in der Integration für junge Migrantinnen und Migranten für mehr Chancengerechtigkeit, Integration und Partizipation dieser jungen Menschen in besonderen Lebenslagen ein.

Ihr Team der ejsa Bayern

---

EJSA BAYERN - ALLGEMEIN

Jugendsozialarbeit ist in unserer Gesellschaft wichtig- auch 500 Jahre nach der Reformation

Jugendsozialarbeit ist in unserer Gesellschaft wichtig- auch 500 Jahre nach der Reformation.
Am 15. März hatte die ejsa Bayern zu ihrem jährlichen Fachtag eingeladen. Diesmal rückten zwei Aspekte in den inhaltlichen Mittelpunkt: zunächst die Frage, welche Bedeutung Jugendsozialarbeit für die Arbeit von Kirche und Diakonie hat und warum es sie –auch 500 Jahre nach Luther- noch braucht?

weiterlesen

Wenn jungen Geflüchteten die Perspektive fehlt

ejsa Bayern startet zwei Brückenbauer-Projekte an zwei weiteren Standorten
Für manche junge Geflüchtete gibt es in Bayern vielfältige Angebote wie Sprachkurse, Maßnahmen der Arbeitsagentur oder Berufsintegrationsklassen an den Berufsschulen. Aber nicht alle jungen Geflüchteten haben Zugang zu diesen Angeboten, denn oft gibt es vor Ort keine oder nicht passende Angebote oder die jungen Geflüchteten fallen durch das Raster der Kategorisierung „hohe Bleibeperspektive“.

weiterlesen

In eigener Sache:

Die ejsa Bayern wird 70 Jahre alt
1947 ist die ejsa gegründet worden und heuer jährt sich diese Gründung zum 70. Mal. Es ist viel passiert in den letzten Jahrzehnten und ein Rückblick ist unerlässlich. Einen interessanten Bericht können wir schon heute ankündigen – in der nächsten Ausgabe des ejsa-Newsletters.

weiterlesen

ARBEITSBEREICH MIGRATIONSBEZOGENE JUGENDSOZIALARBEIT (MJS)/ JUGENDMIGRATIONSDIENSTE (JMD)

Verdreifachung der Zahlen der begleiteten jungen Menschen in den bayerischen Jugendmigrationsdiensten seit 2011

5.623 im Jahr 2011 – 16.133 begleitete junge Menschen im Jahr 2016…
Diese massive Erhöhung der Zahl der in den bayerischen JMD begleiteten jungen Menschen (vgl. Tabelle unten) hat große Auswirkungen auf die Fachkräfte in den Jugendmigrationsdiensten. „Ihre Kapazitäts- und Belastungsgrenzen vor Ort sind seit langem deutlich überschritten: Dies zeigen die Verdopplung der Case Management-Zahlen sowie die Vervierfachung der Beratungszahlen in den JMD innerhalb von sechs Jahren“, so Landesreferent Burkhardt Wagner der ejsa Bayern.

weiterlesen

ARBEITSBEREICH BERUFSBEZOGENE JUGENDHILFE (BBJH)

Politik trifft auf die Praxis -

MdB Beate Walter-Rosenheimer besuchte die Jugendwerkstatt "Junge Arbeit" der Diakonie Hasenbergl
Die derzeit herrschenden Bedingungen verhindern den notwendigen Gestaltungsfreiraum für ein passgenaues Angebot für die jungen Menschen.
Die jugendpolitische Sprecherin von Bündnis90/Die Grünen interessierte sich besonders für die Maßnahme „MAW light“. In diesem besonders niedrigschwelligen Angebot für Jugendliche werden sie durch eine individuelle und sehr flexibel gestaltete Begleitung an eine Ausbildung herangeführt.

weiterlesen

ARBEITSBEREICH SCHULBEZOGENE JUGENDSOZIALARBEIT (SJS)

SJS – Grundsätze sind erschienen

Das Arbeitsfeld der Schulbezogenen Jugendsozialarbeit gibt sich einen Rahmen
Mit dem aktuellen Erscheinen der SJS-Grundsätze im März 2017 gibt sich das Arbeitsfeld erstmalig Rahmen, Arbeitsgrundlage sowie eine klare Darstellung des Arbeitsfeldes in den Außenbezügen der ejsa Bayern und der ihr angeschlossenen Träger. Der Begriff der Schulbezogenen Jugendsozialarbeit (SJS) bekommt Konturen, indem eine Standortbestimmung der Jugendsozialarbeit in den einzelnen Handlungsfelder in den Angebote an Schule – Jugendsozialarbeit an Schulen, Schulsozialarbeit, Angebote der Ganztagesschule, und Angebote im Rahmen von Berufsintegrationsklassen, Praxisklassen – vorgenommen wird.

weiterlesen

ARBEITSBEREICH GESELLSCHAFTSPOLITISCHE JUGENDBILDUNG (GPJ)

Aktion der Gesellschaftspolitischen Jugendbildung (GPJ) in Nürnberg:

Methodentasche "Nationalität Mensch" zum Ausleihen!
In allen Projekten, Workshops und Kampagnen in der Arbeit der GPJ spielt das Eintreten für ein friedliches Miteinander und das Werben für die Demokratie eine zentrale Rolle. Besonders wichtig ist der GPJ dabei, auch Jugendliche und junge Erwachsene zu erreichen, die eher nicht von der „typischen“ (politischen) Bildungsarbeit angesprochen werden. Das ist den Kolleginnen in Nürnberg gut gelungen, da sie bei der Konzipierung der Methodentasche auf möglichst niedrigschwellige Angebote geachtet haben.

weiterlesen

AUS DER ARBEIT DER GESCHÄFTSSTELLE DER LAG JUGENDSOZIALARBEIT BAYERN

Appell der LAG JSA an die Bayerische Staatsregierung

Kurswechsel in der Integrationspolitik junger Geflüchteter ist dringend erforderlich
Mit einem Dringlichkeitsschreiben hat die LAG JSA die Bayerische Staatsregierung aufgefordert, den Kurs in ihrer Politik umgehend zu ändern und die Integration junger Flüchtlinge unabhängig von der Bleibeperspektive zu ermöglichen.

weiterlesen

Fachtag der LAG Jugendsozialarbeit Bayern zur Psychischen Gesundheit junger Menschen

Save the date: 15.11.2017 in Nürnberg
Die LAG Jugendsozialarbeit nimmt die Frage in den Blick, welche Bedeutung eine zunehmende Zahl junger Menschen mit psychischen Erkrankungen für die Jugendsozialarbeit hat – vor dem Hintergrund, dass die Zielgruppe der Jugendsozialarbeit in besonderen Maße mit Risikofaktoren konfrontiert sind, die auch zu psychischen Erkrankungen führen können.

weiterlesen

EJSA-FORTBILDUNGEN

Junge Geflüchtete - Mitarbeitende sehr stark unter Druck

Grenzen der Belastbarkeit
Die Erfahrungen aus den Fortbildungen zum Thema Geflüchtete zeigen, dass viele Mitarbeitende durch die aktuellen Rahmenbedingungen – Beschäftigungserlaubnis, begrenzte Zugänge zu Maßnahmen der Agentur für Arbeit und gesellschaftlicher Diskurs Stichwort „Abschiebungen“ – an die Grenzen der Belastbarkeit geraten.
Der Umgang mit Geflüchteten aus Afghanistan veranlasst uns, ein spezielles Angebot zum Thema Verfahrensbegleitung von Afghanen in das Programm aufzunehmen:

weiterlesen

Die Frühjahrssammlung des Diakonischen Werks Bayern: 27. März bis 02. April 2017

Jugendhilfe – Wir sind die Zukunft
Die Frühjahrssammlung 2017 wird mit dem Sammlungsziel „Unterstützung der Jugendhilfe“ durchgeführt. Die Jugendsozialarbeit als Teil der Jugendhilfe mit ihrem Blick auf benachteiligte Jugendliche findet sich hier im breiten Spektrum der Angebotspalette an Unterstützungsangeboten wieder

weiterlesen

Newsletter abonnieren
Newsletter abbestellen
Für die Abbestellung des Newsletters geben Sie bitte die Mailadresse an, an die der Newsletter gesendet wurde. Ansonsten kann die Adresse nicht zugeordnet werden.